Willkommen bei den Aquilahasis
Home
Chronik
Kaninchen
=> Ein paar Regeln über Kaninchen
=> Wo kauft man die neuen Haustiere?
=> Checkliste Kaninchenkauf
=> Männchen oder Weibchen?
=> Vergesellschaftung
=> Einige Rassen
=> Die Farben
=> Abschied
=> Weiteres
Würfe
Fotoalben
Gästebuch
Regenbogenbrücke
Impressum
 

Abschied

"11. Abschied nehmen

Erst vor einiger Zeit war einer meiner Zwerge sehr krank und die Chancen standen eher schlecht für unseren "Dicken" Niccolo. Er sollte über Nacht beim Tierarzt bleiben und es war ungewiss, ob ich ihn noch einmal lebend wiedersehe... Ich habe ihm gesagt, er soll seine Mädels nicht im Stich lassen und mich mit "Bis Morgen, Dicker!" verabschiedet. Er hat es zum Glück geschafft und hoppelt wieder munter durch den Stall, trotzdem ist mir dazu noch etwas eingefallen, das mir sehr wichtig ist: Es gibt so viele Bücher über die Anschaffung und Haltung von Kaninchen, aber kaum jemand macht sich ernsthafte Gedanken darüber, ob er nicht nur für das Tier sorgen, sondern es auch wieder gehen lassen kann...

Für jedes Kaninchen kommt irgendwann der Tag, an dem es über die Regenbogenbrücke gehen muss. Egal wie alt es geworden ist und aus welchen Gründen es stirbt, sollte jeder Besitzer sein Tier angemessen verabschieden! Das bedeutet, ihm sollte ein gutes Ende ermöglicht werden, unsere Tiere können wir einschläfern lassen, wenn sie zu stark leiden, zögern sie das nicht zu sehr hinaus! Und dass man ein Tier nicht einfach aussetzt, nur weil es krank ist und nun Kosten verursacht, sollte doch selbstverständlich sein!

Auch Kinder sollten wissen, was gerade geschieht und das der Zwerg nicht zurückkommt. Auch ich musste mit zehn Jahren die bittere Erfahrung machen, dass ein geliebtes Tier sterben kann, als meine Tommy über die Regenbogenbrücke ging. Sicher gibt es viele Geschichten, mit denen man ein Kind in diesem Fall belügen kann, aber davon hat es nie gelernt, mit einem solchen Verlust umzugehen. Auch einfach ein neues Kaninchen zu kaufen ist teilweise üblich. Aber was lernt ihr Kind daraus? Dass ein Tier ein ersetzbares Spielzeug ist!

Wir beerdigen alle unsere Zwerge im Garten und dann verabschiedet sich die ganze Familie. Sogar meine Eltern sind dann traurig, obwohl sie eher wenig mit meinen Ninchen zu tun haben. Aber damit kann man abschließen und es gibt ja nicht umsonst die Geschichte von der Rainbowbridge
...

Also eine große Bitte an alle zukünftigen und gegenwärtigen Kaninchen- oder Tierbesitzer: Begleitet euer Tier auf seinem letzten Weg und lasst es nicht im Stich, nicht nur um seinetwillen!

Du bist der 108010 Besucher (304393 Hits)
 
Zwergkaninchen-Hobbyzucht
Hier möchte ich euch meine Löwenkopf- und Satinlöwenzwergkaninchen vorstellen. Ich "züchte" nur in sehr kleinem Rahmen, denn für mich sind meine Tiere ein Hobby und ich möchte für jedes von ihnen genug Zeit haben.
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=